Spezial Reiniger

Schonende Reinigungsmittel für Natursteine
Natursteine sind porösen Materialien. In den Poren können sich Schmutz und Sporen absetzen. Das führt zu einer Verschmutzung der Oberfläche. Herkömmliche Reinigungsmittel enthalten Tenside, Salze und Phosphate. Diese lagern sich in den Materialporen ab und setzen sich regelrecht fest. Durch wiederholtes Reinigen erhöht ich die Menge der Ablagerungen weiter. Die Tenside bleiben jedoch fest in den Poren sitzen, was mit der Zeit zu einer Grauschleierbildung führt. Die Reinigungsintervalle werden immer kürzer. Das Phänomen ist bereits von Fliesenböden her bekannt. Mit unseren Spezialreinigern ist es möglich alte Tensid-Rückstände zu entfernen, was zu einer Auffrischung und Wiederbelebung der natürlichen Farbgebung des Steins führt.

Kristallisationsschäden durch Salze
Ein Problem stellen jedoch nicht nur die Tenside, sondern auch die Salze und Phosphate dar. So wurde in Gerichtsgutachten von unabhängigen Sachverständigen testiert, dass es durch die Einlagerung von Salzen zur materialzerstörenden Kristallisationsprozessen kommen kann. Die Salze werden beim Reinigungsprozess in das Material eingelagert. Beim Trocknungsprozess bilden sich Salzkristalle, die nun viel mehr Platz einnehmen und dadurch Rissbildungen und Abplatzungen verursachen.

"Eutrophisierung" (Überdüngung) durch Phosphate
Wenn Phosphate als hochwirksamer Dünger in unsere Gewässer gelangen führen sie dort zu einer Überdüngung die das Wachstum der Wasserpflanzen beschleunigt.
Durch das nachfolgende vermehrte Absterben von Pflanzen wird bei dem anschließenden Zersetzungsprozess übermäßig Sauerstoff verbraucht. Fällt der Sauerstoffgehalt des Wassers unter ein bestimmtes Mindestmaß, hört der Abbau organischer Verunreinigungen durch aerobe Bakterien auf. Bei den danach von anaeroben Bakterien verursachten Zersetzungsprozessen können sich giftige Stoffe wie Schwefelwasserstoff, Ammoniak oder Methan bilden. Das Gewässer beginnt "umzukippen" (Fischsterben und belästigende Gerüche).

Kalkablagerungen auf Marmor
Für die Entfernung von Kalkablagerungen auf säureempfindlichen Oberflächen wie Marmor, Kalkstein und Travertin führt der Einsatz handelsüblicher agressiver saurer Reiniger (mit Phosphorsäure) zu Schäden. Unsere kalklösenden Reiniger enthalten keine agressive Säure, wodurch eine schonende Reinigung - auch von polierten Marmorflächen - möglich ist.

Reinigungstechniken

Grundreinigung

Für die Entfernung von starken Verschmutzungen und bei Vorimprägnierungen ist eine maschinelle Grundreinigung mit unserem Systemreiniger durchzuführen.

Wischpflege

Für die Vorbereitung neu verlegter Flächen zur Imprägnierung ist in der Regel eine einfache Wischpflege mit unserem Neutral-Reiniger ausreichend. Hier werden lose Schmutzpartikel und Staub entfernt.

<

Fleckenentfernung

Flecken durch Substanzen wie Fette, Öle und Lebensmittel sind ein häufiges Problem auf Naturstein. Deren Entfernung mit speziellen, hochkonzentrierten Reinigern ist nur bedingt möglich und zu empfehlen. Oft wird dann aus einem dunklen ein heller Fleck, was mitunter störender und unschöner ist als mit Fleck!